Der Coca Cola Mini-Kühlschrank – Knüller auf jeder Party

Auf dem Markt sind mehrere Coca Cola Mini-Kühlschränke erhältlich. Die drei besten haben wir für Dich genauer unter die Lupe genommen und stellen sie Dir nun vor.

Der Coca Cola Mini-Kühlschrank

Coca Cola hat sich seit seinem Bestehen zu einer der erfolgreichsten Weltmarken etabliert. Selbst an den entlegensten Winkeln der Welt findet man Coca Cola Werbeschilder und kriegt garantiert irgendwo das Kultgetränk zu kaufen, das weit mehr ist als nur eine durstlöschende Brause. Coca Cola ist ein Lifestyle Getränk. Es steht für Freiheit. Man identifiziert sich mit dieser Marke und dem Lebensgefühl, das sie vermittelt.

Da verwundert es nicht, dass es auch einen Coca Cola Mini Kühlschrank gibt. Genauer gesagt gleich drei. Mit dem kultigen Mini Kühlschrank holt man sich echtes Coca Cola Feeling ins heimische Wohnzimmer, den Partykeller oder das Büro. Egal wo der Minikühlschrank steht – er ist ein echter Hingucker.

Und hier sind unsere Kandidaten!

#1 Husky HUS-HC 166 Coca-Cola Flaschenkühlschrank

Nutzinhalt115 Liter
Abmessungen83,5 x 54,5 x 56 cm
Energie-
Effizienz-Klasse
A+
Gewicht33 Kg
Geräuschemissionen39 db/A

Dieser Coca Cola Mini-Kühlschrank hat mächtig Durst. Er bietet immerhin stolze 115 Liter Stauraum für Getränke, aber auch Snacks und Lebensmittel. Wählerisch ist er nicht. Und viel Lärm macht er auch nicht. Dafür kommt er seinem eigentlichen Job sehr zufriedenstellend nach. Er kühlt, und das sehr gut. Die Kühlleistung lässt sich manuell in 7 Stufen regeln.

Stromverbrauch und Kosten

Pro Jahr109 kWh32,70€
Pro Monat8,96 kWh2,69€
Pro Tag0,3 kWh0,09€

Wer sollte hier zuschlagen?

» Der Husky HighCube ist der perfekte Party-Kühlschrank
» Ergiebige Fußballabende mit den Kumpels? Mit diesem Kühlschrank garantiert.
» Weil das Gerät recht ansehnlich ist, kann man es auch als Minibar ins Wohnzimmer stellen
» Zu wenig Platz im Hauptkühlschrank? Wenn man die Getränke auslagern will, bietet sich dieser Geselle an
» Aber auch in Bars fügt sich dieser Getränkekühlschrank dank seines Designs perfekt ein

FAZIT

Tolles Teil! Macht optisch einiges her und kann ansonsten alles, was man von einem Kühlschrank erwarten darf. Obwohl er recht leise ist, sollte man ihn besser nicht direkt neben das Bett stellen. Der Stromverbrauch befindet sich für diese Gerätegröße im grünen Bereich. Ach ja, die Innenbeleuchtung muss man manuell an- und ausschalten. Automatisiert wäre dies natürlich noch besser, stört aber eigentlich nicht weiter.

 » Können wir bedenkenlos empfehlen ohne rot zu werden! 

#2 Husky HUS-CC CoolCube Coca Cola Getränkekühlschrank

Nutzinhalt50 Liter
Abmessungen51 x 43 x 48 cm
Energie-
Effizienz-Klasse
A+
Gewicht18 Kg
Geräuschemissionen40 db/A

Noch ein Husky? Damit wären es zwei. Nur ist der CoolCube mit knapp 50 Litern nicht ganz halb so groß wie der HighCube. Das Design ist überzeugend, die Glastüre kommt richtig gut. Der kleine Kühlschrank hat eigentlich alles, was man sich von einem Gerät mit Coca Cola Branding erhoffen kann. Aber Vorsicht, er kann auch mal laut werden. Die Zwischenablage kann man entnehmen, um den Stauraum auch für größere Flaschen optimal nutzen zu können.

Stromverbrauch und Kosten

Pro Jahr84 kWh25,20€
Pro Monat6,90 kWh2,07€
Pro Tag0,23 kWh0,07€

Für wen ist der Mini eine gute Wahl?

» Als Minibar fürs Wohnzimmer ist er gut geeignet. Für das Schlafzimmer empfehlen wir besonders leise oder lautlose Mini-Kühlschränke
» Für den Posten als Party-Kühlschrank ist er absolut qualifiziert
» Ideal macht er sich auch in Werkstätten, Hobbyräumen und Gartenhäuschen
» Aber auch als Geschenk kommt er bestimmt gut an

FAZIT

Der Style-Faktor erreicht mit diesem Mini-Kühlschrank sicher den Höhepunkt. Natürlich bezahlt man hier auch für das Design und den Coca-Cola-Schriftzug. Der Mini sieht nicht nur schick aus, kühlt auch Getränke und Snacks erwartungsgemäß. Dass er seine Dienste nicht durchgehend flüsterleise verrichtet, muss man für die Optik in Kauf nehmen. Wenn es nicht Coca Cola sein muss, haben wir aber ein paar Mini-Kühlschrank Alternativen parat.

 » Wenn da kein Coca Cola Feeling aufkommt! 

#3 Coca Cola MF15 Minikühlschrank

Nutzinhalt15 Liter
Abmessungen44,5 x 28,5 x 32,5 cm
Energie-
Effizienz-Klasse
A+
Gewicht5,5 Kg
Geräuschemissionen27 db/A

Der kleinste im Bunde. Immerhin 15 Liter bringt man in dem Zwerg unter. Im Gegensatz zu seinen großen Brüdern ist er mit einem integrierten Tragegriff ausgestattet. Dank seinem 12V-Anschluss ist er auch für unterwegs der ideale Begleiter. Natürlich kann man ihn auch einfach an der Steckdose betreiben. Wenn man das Ablagegitter herausnimmt, passen sogar 1 Liter Euroflaschen stehend hinein. Ein wahres Raumwunder! Der ECO-Modus ist schön leise und reicht in den meisten Fällen völlig aus. Vor allem ist hier der Stromverbrauch am niedrigsten.

Stromverbrauch und Kosten

Pro Jahr99 kWh29,70€
Pro Monat8,14 kWh2,44€
Pro Tag0,27 kWh0,08€

Für wen ist der Winzling der Richtige?

» Der F15 Mini eignet sich hervorragend als Camping Kühlschrank
» Auch für kleine Büros ist er eine Option. Ein paar bessere (Nicht-Coca-Cola)Alternativen haben wir in unserer Topliste der besten Büro-Kühlschränke veröffentlicht
» Dank seinem 12V-Anschluss lässt er sich problemlos im Auto betreiben
» Im Kinder- und Jugendzimmmer macht der Coca-Cola Mini-Kühlschrank ganz sicher eine gute Figur!

FAZIT

Der kleine Kühlschrank kann natürlich mit seinem Design punkten. Im Eco-Modus ist er angenehm leise, unter Volllast legt er dann aber noch eine Schippe drauf. Eher selten dürfte man die Warmhaltefunktion nutzen. Die Kühlleistung ist auf jeden Fall ausreichend. Eine günstigere und in unseren Augen auch bessere Alternative ist der in rot erhältliche Mobicool F16*. Wenn man ihm einen Coca Cola Aufkleber spendiert, hat man ein noch sparsameres Gerät, das ‘fast’ wie ein waschechter Coca Cola Kühlschrank aussieht.

 » Wenn es Coca Cola im Miniformat sein soll, ist das der Kandidat der Wahl! 

That’s it!

Das waren die besten Coca Cola Kühlschränke! Wenn du sie dir noch einmal ansehen möchtest, gelangst du hier wieder nach oben.

Ein Blick und man weiß sofort, um welches Getränk es sich handelt

Schon gewusst?

Die Rezeptur von Coca Cola wurde 1886 vom Apotheker John Stith Pemberton in Atlanta entdeckt und später vom US Militär populär gemacht und auf der ganzen Welt verbreitet. An den zahlreichen Kriegsschauplätzen wurden Abfüllanlagen installiert, um den Soldaten überall Zugriff zu dem Soft Drink gewährleisten zu können. Zu fairen Preisen. Das Fundament für den Siegeszug von Coca Cola war gelegt.

Heute befindet sich Coca Cola Werbung auf LKWs, Coca Cola Schilder zieren die Wände in Kneipen, in Restaurants kriegt man Coca Cola Gläser. Eigentlich ist Coca Cola überall.

Mehr als 80 Produkte vertreibt das Unternehmen in Deutschland. Neben dem bekanntesten Vertreter des Unternehmens – Coca Cola – umfasst das Sortiment auch weitere bekannte Marken wie Powerade, Fanta, Sprite und Apolinaris. Ein echter Global Player!

 Die Angaben zum Stromverbrauch beruhen auf einem angenommenen Strompreis von 0,30€ pro kWh. Der tatsächliche Verbrauch hängt von der Nutzung und Parametern wie dem Standort ab.